×

Trägerschaft für Ski-Freestyle- und Snowboard-WM 2025 gegründet

Trägerschaft für Ski-Freestyle- und Snowboard-WM 2025 gegründet

Vor gut zwei Monaten hat St. Moritz den Zuschlag für die Ausrichtung der Weltmeisterschaften im Ski Freestyle und Snowboard im Jahr 2025 erhalten. Nun wurde dazu ein Trägerverein gegründet.

Rinaldo
Krättli
vor 4 Monaten in
Wintersport

Im Jahr 2025 messen sich im Engadin die besten Ski Freestyler und Snowboarder der Welt. Frühzeitig erhielten die Kandidaturverantwortlichen den Zuschlag, da es keine anderen Bewerber für diese Weltmeisterschaften gab.

Frühzeitig wurde nun auch ein Trägerverein gegründet, wie die Verantwortlichen am Freitag mitteilten.

Vertreter der Gemeinden St. Moritz, Sils i. E. und Silvaplana, der Region Maloja, der Engadin St. Moritz Tourismus AG sowie dem Engadin St. Moritz Mountain Pool und Swiss-Ski haben den Verein FIS Freestyle World Championships 2025 Engadin/St. Moritz gegründet.

Swiss-Ski organisiert mit

Präsidiert wird die Trägerschaft vom ehemaligen Gemeindepräsidenten von St. Moritz, Sigi Asprion. Vizepräsident ist Bernhard Aregger, Geschäftsführer von Swiss-Ski.

Der Verein zeichne sich ab sofort verantwortlich für das Projekt Freestyle-WM 2025. Unter dem Vorstand sollen nun eine Geschäftsleitung und ein Organisationskomitee mit der Planung und Umsetzung der WM 2025 und sämtlicher Test-Events im Vorfeld betraut werden.

Das Mitwirken von Swiss-Ski auf der strategischen Ebene von Wintersport-Grossanlässen in der Schweiz sei nicht neu. Im Falle der Freestyle-WM 2025 bringe sich Swiss-Ski zusätzlich aber auch in die operative Ebene ein; damit trage der Dachverband des Schweizer Schneesports die damit verbundene Verantwortung aktiv mit, heisst es in der Mitteilung.

«Die Freestyle-WM 2025 im Engadin/St. Moritz mit ihrer globalen Aussenwirkung bietet eine grossartige Plattform, um die Wahrnehmung des Themas Freestyle auf ein neues Level zu bringen. Es bietet sich uns damit eine Chance, die Ausrichtung auf ein neues, jüngeres Publikum im gemeinschaftlichen Verbund anzugehen und dabei auch die sporthistorische DNA von Engadin/ St. Moritz weiter zu stärken. Ich freue mich sehr, tatkräftig an diesem zukunftsträchtigen Projekt mitarbeiten zu dürfen», lässt sich Sigi Asprion als frisch gewählter Vorstandspräsident des WM-Trägervereins zitieren.

Bernhard Aregger, CEO von Swiss-Ski und Vizepräsident der WM-Trägerschaft, ergänzt: «Die Gründung der WM-Trägerschaft ist ein weiterer grosser Schritt auf dem Weg zur erstmaligen Durchführung von gemeinsamen Ski-Freestyle- und Snowboard-Weltmeisterschaften in der Schweiz. Die Trägerschaft steht für die enge operative Zusammenarbeit von Swiss-Ski mit den Behörden und Organisationen vor Ort, die wir mit grosser Vorfreude und Begeisterung in Angriff nehmen.»

Kommentieren

Kommentar senden